Stabile Montierung für den mobilen Astrofotografen – die CGX-Montierung von Celestron im Test

Abb.: Die CGX-Montierung von Celestron wendet sich vor allem an Astrofotografen. D. van Uden

Mit der CGX-Montierung bietet Celestron eine von Grund auf neu entwickelte Montierung an, die mit einer Nutzlast von 25kg sowie einigen anderen Besonderheiten aufwartet und sich vor allem an Astrofotografen wendet. Doch lohnt sich der vergleichsweise hohe Preis? Unser Praxis-Check soll dies zeigen.

Bei der Auswahl einer neuen Montierung ist für mich, als »ambitionierter Aufsteiger« in die Deep-Sky-Fotografie, vor allem eine möglichst hohe Tragfähigkeit bei gleichzeitiger Transportabilität entscheidend, da ich über keinen festen Standort verfüge. Außerdem sollte sie in Zukunft auch einmal ein Schmidt-Cassegrain-Teleskop im Bereich von 11 bis 14 Zoll für die Planetenfotografie tragen können. Wichtig für mich ist weiter, dass die Montierung über ein modernes Goto-System verfügt und auch ohne Sicht auf den Polarstern brauchbar eingenordet werden kann. »Scheinern « ist von meinem Wohnort aus nämlich nicht möglich. Wünschenswert wäre zudem ein auf die Montierung abgestimmtes und vollständiges Softwarepaket. Die neue Celestron CGX könnte diese Wunsch-Montierung sein, bewegt sich preislich aber schon am oberen Ende meines Budgets.

Geliefert wird die CGX-Montierung in zwei Paketen von je rund 20kg. Mit dabei sind eine deutsche Kurzanleitung für die ersten Schritte mit der Montierung und ein 12V-Kfz-Kabel. Ein 230V-Netzteil ist nur als Zubehör erhältlich. Es ist außerdem kein ST4- und USB-Kabel und auch kein Polsucher im Lieferumfang enthalten. Ein Polsucher ist aber optional erhältlich. Der integrierte Tragegriff erleichtert nicht nur den Transport, sondern auch die Montage auf dem Stativ (…)

Den 5-seitigen Praxis-Check der CGX-Montierung, von Dirk van Uden, finden Sie in der Ausgabe von Abenteuer Astronomie EXTRA – Teleskope & Ferngläser (1/2017). Das Heft bekommen Sie am Kiosk, direkt bei uns im Abonnement oder im Oculum Shop.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*