Die DSLR als Hα-Teleskop – das Hα-Filtersystem Camera Quark von Daystar im Test

Abb.: Das Camera Quark-Modul (im Vordergrund) erweitert eine vorhandene DSLR-Ausrüstung (im Hintergrund) zur Beobachtung und Fotografie der Sonne im Hα-Licht U. Dittler

Für alle Beobachter, die sich intensiver mit der Sonne befassen und die täglichen Veränderungen auf unserem Zentralstern verfolgen und fotografisch dokumentieren wollen, hat die US-amerikanische Firma Daystar mit dem Camera Quark eine neue Lösung auf den Markt gebracht, die sich deutlich von den traditionellen Ansätzen der Sonnenfotografie unterscheidet.

Amateurastronomen beobachten die Sonne üblicherweise im Weißlicht und im Hα-Licht. Für die Beobachtung und Fotografie der Sonne im Weißlicht werden meist Folien- oder Glassonnenfilter an einem vorhandenen Teleskop verwendet, um die Menge des Sonnenlichts so stark zu reduzieren, dass die Beobachtung gefahrlos möglich ist. Beim Hα-Licht ist nicht nur die Reduktion des Sonnenlichts notwendig, sondern zudem die Filterung der Hα-Linie des Sonnenlichtes (bei 656nm), um so die Strukturen und Protuberanzen der Sonne sichtbar machen zu können. Hierzu finden traditionell ausgewiesene Hα-Sonnenteleskope Verwendung oder entsprechende Hα-Filtersets, die an vorhandene Teleskope adaptiert werden können.

Zur Fotografie der Sonne im Weißlicht und im Hα-Licht werden beim traditionellen Ansatz üblicherweise monochrome CCD-Kameras mit einem großen Empfindlichkeitsbereich verwendet, mit denen Hunderte oder Tausende Bilder der Sonne als Film aufgenommen werden, um in der anschließenden Bildverarbeitung aus den besten und schärfsten Bildern ein optimiertes Sonnenbild entwickeln zu können.

Camera Quark – Hα-Filter mit Teleextender kombiniert

Daystar setzte bei der Entwicklung des Camera Quark auf einen etwas anderen Ansatz: (…)

Den ausführlichen Praxis-Check von Ullrich Dittler, mit Testaufnahme und Ergebnis der Bildnachbearbeitung, finden Sie in der Ausgabe 10 (August/September 2017) von Abenteuer Astronomie. Das Heft bekommen Sie am Kiosk, direkt bei uns im Abonnement oder im Oculum Shop.

Linktipp: Der Artikel ist auch als 4-seitiger-Pdf-Download im Oculum-Shop erhältlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*