Sky-Watcher: Star-Adventurer Reisemontierung

Die Star-Adventurer von Sky-Watcher ist modular aufgebaut, die hier abgebildete Polhöhenwiege ist als optionales Zubehör erhältlich. [Optical Vision]

Kleine und leichte Reisemontierungen speziell für die Astrofotografie sind beliebt bei Sternfreunden, da sie auch auf Fernreisen nachgeführte Astro-Aufnahmen ermöglichen, ohne das Gepäck über Gebühr zu belasten. Der Hersteller Sky-Watcher bereichert das Marktangebot solcher Montierungen mit dem aktuell vorgestellten neuen Modell »Star-Adventurer«. Es handelt sich dabei um einen Montierungskopf ähnlich der Deklinationseinheit einer Deutschen Montierung. Anstatt der sonst üblichen R.A.-Achse wird an der Montierung eine Prismenschiene mit Aufnahme zur Montage einer Kamera montiert. Der Antrieb verfügt über eine einstellbare Rutschkupplung und eine Schnittstelle für ST4-Autoguider. Die Stromversorgung der Montierung erfolgt intern durch vier Stück AA-Batterien oder extern über USB-Anschluss.

Zum Einnorden ist in der Antriebsachse ein Polsucher-Fernohr verbaut. Die Montierung stellt Antriebsgeschwindigkeiten für Sterne, Mond und Sonne und weitere Geschwindigkeiten (0,5×, 2×, 6×, 12×) für bewegte Zeitrafferaufnahmen zur Verfügung und kann zwischen Nord- und Südhimmelbetrieb umgeschaltet werden. Ein DSLR-Verschluss-Interface ermöglicht die Ansteuerung von Spiegelreflexkameras. Bei einem Eigengewicht von 1200g gibt der Hersteller die Tragfähigkeit der Montierung mit 5kg an. Als optionales Zubehör sollen eine Gegengewichtsstange mit Gewichten zur Verwendung von leichten Teleskopen (kleine Refraktoren), eine Polhöhenwiege, ein Kugelkopf sowie eine Polsucherbeleuchtung angeboten werden. Die Montierung soll ab Juli 2014 in den Farben rot, weiß und schwarz erhältlich sein. Der voraussichtliche Preis wird mit 289€ beziffert, die Preise für das optionale Zubehör waren bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

Frank Gasparini

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*