Neue Nova im Sternbild Schild

Lichtkurve der Nova V496 Sct über einen Zeitraum von 15 Tagen, erstellt mit AAVSO Light Curve Generator.
Lichtkurve der Nova V496 Sct über einen Zeitraum von 15 Tagen, erstellt mit AAVSO Light Curve Generator.

Am 8. November 2009 entdeckte Hideo Nishimura in Japan auf Aufnahmen mit einem 120mm-Teleobjektiv und einer digitalen Spiegelreflexkamera eine Nova 8.Größe im Schild am Ort R.A. 18h 43min 45,6s, Dekl. —7° 36′ 42″. Am 13./14.11. erreichte die Nova ein Helligkeitsmaximum mit etwa 7 ,m5. Danach sank die Helligkeit ein wenig bis auf 7 ,m8, um danach wieder anzusteigen (vgl. Lichtkurve). Einige frühere Novae zeigten für mehrere Tage rasche Helligkeitsschwankungen um bis zu 1m — möglicherweise ist auch diese Nova ein ähnliches Objekt.

Spektrum der Nova Sct 2009 am 9.11.2009. [Francois Teyssier]
Spektrum der Nova Sct 2009 am 9.11.2009. [Francois Teyssier]
Spektren mehrerer Beobachter zeigten den »Fingerabdruck« einer klassischen Nova: Hα- und andere Emissionslinien mit P-Cygni-Profilen (starke Emissionslinien und blauverschobene Absorptionslinien, vgl. Spektrum). Mittlerweile (19.11.) hat die Nova eine Helligkeit von ca. 7 ,m2 erreicht und ist dadurch auch mit einem guten Fernglas zu entdecken. Aufsuchkarten kann man sich selbst mit dem AAVSO Varible Star Plotter herstellen (siehe Surftipp). Als Name muss man dabei V496 Sct eingeben.

Wolfgang Vollmann

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*