Avalon Instruments: LineAR Fast Reverse-Montierung

In der LineAR-Montierung von Avalon Instruments ist der Antrieb über Präzisions-Zahnriemen realisiert [Baader-Planetarium].

Eine Deutsche Montierung mit völlig neuem Antriebskonzept wurde von der Firma Avalon Instruments entwickelt. Ziel war es laut Hersteller eine Montierung für die Astrofotografie zu realisieren, die nicht durch das mechanische Getriebeumkehrspiel der üblicherweise verbauten Schneckenradantriebe traditioneller parallaktischer Montierungen gekennzeichnet ist. In der LineAR Fast Reverse-Montierung wurde daher ein Antrieb mittels Triebscheiben und Präzisions-Zahnriemen verbaut. Laut Avalon ist ein Zahnriemenantrieb aufgrund seines Wirkungsprinzips den klassischen Schneckentrieben überlegen, da er bauartbedingt die Kraftübertragung ohne Umkehrspiel bei annähernder Geräuschlosigkeit ermöglicht. Diese Technik ist weit entwickelt und wird zahlreich für industrielle mechanische Anwendungen eingesetzt. Die Avalon-Montierung weist allerdings auch einen Pendelfehler auf, der von dem vierstufigen Übersetzungsgetriebe herrührt, das zum Einsatz kommt und den der Hersteller mit ±5″–7″ (ohne Guiding) angibt. Für den fotografischen Einsatz benötigt die Montierung ein AutoGuider System, da klassische Softwarelösungen zur Reduzierung dieses Fehlers (PEC) nicht greifen, da sich die Fehler der vier Untersetzungsgetriebe überlagern. Als Vorteile des Systems werden die Schwingungsdämpfung, die sofortige Übertragung von Richtungswechseln bei Schwenks ohne Backlash, das Fehlen von Lastwechseln beim Schwenk über den Meridian sowie der ruhige Gleichlauf genannt.

Die Montierung weist ein Eigengewicht von 13kg auf (ohne Gegengewichtsstange und Gegengewichte), ihre Tragfähigkeit wird mit 25kg Instrumentengewicht visuell und 20kg fotografisch angegeben. Beide Achsen sind als Stahlachsen mit 35mm Durchmesser, gelagert in zwei Kegelrollenlagern (D=62mm und D=72mm) und zusätzlich zwei Rollenlager (D=45mm) realisiert, Rutschkupplung sind jeweils im Lager integriert. Schrittmotore in beiden Achsen werden über das Sky-Watcher Synscan-Nachführsystem mit Handbox angesteuert. Der Autoguiderport ist ST-4 kompatibel (RS 232-Anschluss), alle Kabel zu den Motoren und zur Elektronik sind im Inneren des Gehäuses verlegt. Als Stativanschluss stehen diverse Lochkreise für Baader-Hartholzstativ, Celestron- oder Sky-Watcher-Stative zur Verfügung. Der Tubusanschluss erfolgt über Klemmplatte im 3″-Losmandy-Standard. Im Lieferumfang sind weiterhin ein Sky-Watcher EQ5-Polsucherfernrohr, ein 6kg Edelstahl-Gegengewicht mit Gegengewichtsstange und ein 12V-Netzteil (3A stabilisiert) enthalten. Der Preis für die Montierung beträgt 4200€ (ohne Stativ).

Frank Gasparini

Avalon Instruments:
www.avalon-instruments.com/prodotti.asp?cod=AR
Fernrohrfinder:
www.fernrohrfinder.de/produkt/avalon-instruments-linear-fast-reverse-montierung.html

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*