Spektakuläre Mondereignisse auf Jupiter dokumentiert

Der spektakuläre doppelte Schattenvorübergang auf Jupiter am 20.8. [Jan de Lignie]
Der spektakuläre doppelte Schattenvorübergang auf Jupiter am 20.8. [Jan de Lignie]
Wie in der letzten Ausgabe angekündigt, kam es am 20.8. zu einem seltenen doppelten Mondschattenvorübergang auf Jupiter: Zunächst begann Ganymed mit seinem Durchgang, dann folgte sein Schatten. Europa und ihr Schatten folgten erst später. Zahlreiche Leser konnten diese Ereignisse sehen, darunter auch der Autor bei einem Beobachtungsausflug in den Alpen parallel an einem 18″-Newton und 60mm-Refraktor. Das Mondscheibchen von Ganymed erschien dabei dunkel vor den Jupiterwolken und war auch im Refraktor sichtbar, während Europa auch im großen Spiegelteleskop nur schwierig zu sehen war.

Detailaufnahme des doppelten Mondschattens vom 20.8. [Karl Thurner]
Detailaufnahme des doppelten Mondschattens vom 20.8. [Karl Thurner]
Zusätzlich zu den »normalen« Ereignissen der Jupitermonde lassen sich gegenwärtig auch gegenseitige Ereignisse der Galileischen Monde beobachten, also Bedeckungen untereinander oder Schattenwürfe von einem auf die Oberfläche eines anderen. Lichtkurven solcher Ereignisse gibt es schon eine Menge, Bilder und gar Filme, die die Monde als klare Scheibchen aufgelöst zeigen, sind hingegen rar. Am 16. August jedoch sind gleich zwei bemerkenswerte Sequenzen entstanden: Bernd Gährken filmte mit dem 80cm-Spiegel der VSW München eine partielle Ganymedfinsternis durch Io — und 17 Stunden später verfolgte Christopher Go auf den Philippinen eine zentralere Wiederholung des Schauspiels, diesmal gefolgt von einem partiellen Io-Transit vor Ganymed. Sogar ein paar Details auf den Oberflächen der beiden Monde sind zu erkennen.

Ronald Stoyan und Daniel Fischer

Gährkens Film: www.astrode.de/jumeall.htm
Gos Film: www.skyandtelescope.com/community/skyblog/observingblog/53682157.html
Über Ronald Stoyan 68 Artikel
Ronald Stoyan ist Herausgeber von Abenteuer Astronomie und seit über 20 Jahren ein aktiver Hobby-Astronom.
Kontakt: Webseite

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*