Neues Ronchi-Okular

Mit dem Ronchi-Okular kann die optische Qualität eines Teleskops beurteilt werden.
Mit dem Ronchi-Okular kann die optische Qualität eines Teleskops beurteilt werden.

Wie ist die optische Qualität meines Teleskops? Diese Frage hat sich wohl schon einmal jeder Sternfreund gestellt. Zwar lassen sich die grundsätzlichen Fehler einer astronomischen Optik am Beugungsbild beim Sterntest erkennen, das setzt aber ausgesprochen gute Seeingbedingungen und sehr viel Erfahrung beim Beobachter voraus. Deutlich einfacher geschieht das mit einem Ronchi-Gitter, das Fehler im optischen System mit verzerrt dargestellten Gitterlinien aufzeigt. Auch bei eher unruhiger Luft kann solch ein entstehendes Linienmuster selbst von wenig Erfahrenen sicher erkannt und anhand von Vorlagen interpretiert werden.

Gerd Neumann hat ein solches Ronchi-Gitter in Form eines Okulars in sein Lieferprogramm aufgenommen. Es besteht aus einem schwarz eloxierten Aluminiumgrundkörper mit 1,25″-Steckanschluss, in dem eine kleine feinoptisch polierte Glasplatte mit einem aufgedampften Gitter mit 10 Linien/mm montiert ist. Laut Auskunft des Herstellers liefert dieses Gitter, im Gegensatz z.B. zu Gittern auf fotografischem Film, ein klares Bild mit hohem Kontrast, das die Interpretation der Streifenbilder wesentlich erleichtert. Außerdem ist die Glasplatte so montiert, dass die Gitteroberfläche genau in einer Ebene mit dem äußeren Gehäuseanschlag liegt und damit auch sehr exakt die Position der Brennebene eines Teleskops bestimmt werden kann. Das Ronchi-Okular wird in einem Drehpack mit beiliegender Kurzanleitung in Deutsch und Englisch zum Preis von 38,20€ geliefert. .

Frank Gasparini

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*